unsere bisherigen Stücke


Hin und Hair

2019 - Komödie von Diana Weber

 

Im Frisiersalon „die Verlockung“ taucht eines morgens die Stammkundin Frau Herzeleid auf und berichtet unter Tränen von ihrer erfolglosen Männersuche. Daraufhin mutiert der Salon zur Partnervermittlung und unter den skurrilen Kunden wir ein passender Mann gesucht.

 

Welche Rolle spielt dabei die beste Freundin von Frau Herzeleid, wieso bekommt die Friseurin Frau Prachtwickler Ärger mit ihrer Vermieterin und wird überhaupt ein passender Mann für Frau Herzeleid gefunden wird?

 

Ganz schön viel Verwirrung und eine Attake auf die Lachmuskeln wartet in den knalligen Farben der 80ger Jahre auf das Publikum!



Der Unheimliche

2018 - Krimi nach John Willard und Frank Thannhäuser

 

In einem alten Landhaus findet zwanzig Jahre nach dem Tod des Besitzers auf dessen ausdrückliche Verfügung hin die Testamentseröffnung vor seinen sechs verbliebenen Erben statt.
Die angereisten Erben sind sich gegenseitig nicht alle wohlgesonnen und nachdem der Erbe benannt wird, breitet sich Neid aus.

Als dann noch eine Nachricht das Haus erreicht, dass aus einer nahegelegenen Irrenanstalt ein Patient entflohen ist und plötzlich einer der Anwesenden spurlos verschwindet, droht die Situation aus dem Ruder zu geraten...

Droht nun Gefahr oder bilden sich die Anwesenden nur etwas ein?



Kommissar Kleinhans und der Tod im Theater

 2017 - Kriminalkomödie von Bernd Peter Marquart

 

Bei diesem Stück erhält der Zuschauer einen Einblick hinter die Kulissen des Theaters. Er lernt die große Diva, den grandiosen Hauptdarsteller, die egozentrische Regie und allerhand anderer Akteure hinter der Bühne kennen.

 

Wer von denen ist nur für den Tod der großen Rosalinde verantwortlich? Ist es die neiderfüllte Jungschauspielerin oder doch die berechnende Intendantin? Zusammen mit Kommissar Kleinhans, der seine eigene Geschichte mit Rosalinde hat, rätzelt der Zuschauer wer die große Rosalinde ermordet hat!


Kurt Knierebeck ist ein erfolgreicher Unternehmer, dafür aber umso unglücklicher in der Ehe mit seienr Frau Paula. Auch diese ist wenig abgetan von Kurts Leidenschaft für Fußball und noch weniger von seiner Liaison mit seienr Sekretärin Susanne. Dafür liebt Sie Pferde umso mehr und würde gerne Kurts Fabrik verkaufen, um mit dem Geld ein Gestüt zu kaufen. Der Ehekrieg ist vorprogrammiert und sie beiden Ehepartner fassen gleichzeitig den Entschluss einen Killer zu engagieren, der den jeweils anderen umbringen soll. Dass Sie auch bei der Auswahl eines solchen nicht gerade ein glückliches Händchen haben, zeigt sich daran, dass die beiden Exemplare dieses Berufsstandes bisher nicht gerade erfolgreich waren.

Zehn Personen erhalten eine Einladung in ein Herrenhaus, auf einer Insel vor der Küste Devons. Wellen plätschern ans Ufer, Möwen schreien im Wind - während die Atmosphäre zunächst noch angenehm ist und sich die Gäste gegenseitig kennenlernen, steigt die Anspannung, als Sie bemerken, dass die Einladungen auf die jeweilige Person zugeschnitten sind und angeblich von verschiedenen Absendern stammen.

Zusätzlich wird jeder einzelne auf der Insel eines ungesühnten Verbrechens beschuldigt wird. Als dann noch der erste dahinscheidet stellen sich alle nur noch eine Frage: Wer ist hier der Mörder? 

Der seit 20 Jahren verheiratete Robert möchte ein heimliches Wochenende mit einer unbekannten Dame verbringen, die er über eine Zeitungsannonce kennengelernt hat. Als Ausrede gegenüber seiner Frau dient ihm ein Männerausflug mit seinem Freund Ralf. Was er nicht weiß: die Zeitungsannonce hat seine Frau aufgegeben, die nun ihrerseits mit ihrer Freundin in das Wochenende fährt, um den Unbekannten zu treffen. Als Robert und Ralf bei dem Gasthof ankommen, ist schon alles dunkel und zugesperrt. Kurzerhand brechen Sie ein. Ralf stolpert über „einen Gegenstand“. Im Schein der Taschenlampe meinen sie, eine Leiche zu erkennen. So hat Robert sich sein heimliches Rendezvous nicht vorgestellt!